HWA RACELAB feiert in Monza nächsten Podestplatz in der Formel 3

Beim Rennwochenende der FIA Formel-3-Meisterschaft in Monza schafft es HWA RACELAB zum vierten Mal in dieser Saison aufs Podium. Jake Hughes (Großbritannien) wird im zweiten Rennen des Wochenendes nach einer überragenden Vorstellung auf nasser Strecke Dritter. Auch am Samstag fuhr er als Sechster in die Punkteränge. Seine Teamkollegen Bent Viscaal (Niederlande) und Keyvan Andres (Iran) erleben ein unglückliches Wochenende.

  • Platz 6 und 3 für Jake Hughes, Platz 17 und 27 für Bent Viscaal, Platz 19 und 22 für Keyvan Andres
  • Vierter Podestplatz der FIA Formel-3-Saison für HWA RACELAB
  • Bent Viscaal: „Ein entttäuschendes Wochenende für mich.“
  • Jake Hughes: „Von Startplatz 18 aus das Wochenende mit einem Podestplatz zu beenden, ist wirklich aufbauend.“
  • Keyvan Andres: „Alles in allem ein Stoßstangen-Wochenende."
  • Thomas Strick: „Für uns als neues Team ist das ein großartiger Erfolg.“
Weiter lesen
HWA RACELAB erlebt schwieriges Rennwochenende beim GP von Belgien

Das sechste Event der FIA Formel-3-Meisterschaft in Spa wurde überschattet vom tödlichen Unfall des Formel-2-Fahrers Anthoine Hubert an gleicher Stelle am Samstag. Für die besten Ergebnisse für HWA RACELAB in den beiden Rennen auf dem Circuit de Spa-Francorchamps sorgten Keyvan Andres (Iran) und Bent Viscaal (Niederlande), die nach zuvor starken Aufholjagden jeweils auf Platz 14 landeten. Viel Pech hatte Jake Hughes (Großbritannien), der an beiden Tagen unverschuldet in eine Kollision verwickelt wurde.

  • Sonntagsrennen in Gedenken an tödlich verunglückten Anthoine Hubert
  • Platz 21 und DNF für Jake Hughes, Platz 20 und 14 für Bent Viscaal, Platz 14 und 16 für Keyvan Andres 
  • Bestzeit im Freien Training für Jake Hughes
  • Jake Hughes: "Anthoine war einer der besten Fahrer, den ich auf der Strecke erleben durfte.“
  • Thomas Strick: "Angesichts der furchtbaren Nachrichten aus der Formel 2 sind die Ergebnisse an diesem Wochenende zweitrangig.“
Weiter lesen
HWA RACELAB holt erstes Doppelpodium in der FIA Formel-3-Meisterschaft

Bemerkenswerter Meilenstein für HWA RACELAB beim fünften FIA Formel-3-Event in Budapest: Jake Hughes (Großbritannien) fährt im ersten Rennen des Wochenendes zum zweiten Mal in dieser Saison aufs Podest – und macht mit dem dritten Platz im zweiten Rennen das erste Doppelpodium in der Formel 3 für HWA RACELAB perfekt. Neben diesem historischen Erfolg gelingen auch Bent Viscaal (Niederlande) und Keyvan Andres (Iran) beeindruckende Aufholjagden auf dem Hungaroring.

  • Zweimal Platz 3 für Jake Hughes, Platz 19 und 10 für Bent Viscaal, Platz 23 und 14 für Keyvan Andres
  • Bent Viscaal: „Ich bin hochzufrieden mit dem heutigen Rennen.“
  • Jake Hughes: „Wir hatten in beiden Rennen in der Schlussphase die schnellsten Autos.“
  • Keyvan Andres: „Ich bin noch nicht da, wo ich hin will.“
  • Thomas Strick: „Das war unser bislang stärkstes Wochenende in dieser Saison.“
Weiter lesen
Doppelter Punkterfolg: HWA RACELAB beim Finale der Formel E mit starker Abschiedsvorstellung

#HWAstalavista - mit diesem Motto ging HWA RACELAB ins letzte Rennwochenende in der ABB FIA Formel E Meisterschaft. Und der Abschied glückte perfekt. Im letzten Saisonrennen in New York City fuhren Stoffel Vandoorne und Gary Paffett als Achter und Zehnter beide in die Punkteränge und belohnten sich und das gesamte Team für die starke Entwicklungsarbeit im Laufe der Saison.

  • Platz 8 für Stoffel Vandoorne, Platz 10 für Gary Paffett
  • HWA RACELAB beendet Saison als erfolgreichstes Rookie-Team in der Formel E
  • Stoffel Vandoorne: „Dieses Ergebnis haben wir uns verdient nach einer anstrengenden Saison für jeden Einzelnen.“
  • Gary Paffett: „Es ist großartig, die Saison so abzuschließen.“
  • Ulrich Fritz: „Es war eine großartige Reise mit einigen Rückschlägen aber auch vielen Highlights.“
Weiter lesen
HWA RACELAB holt nächste Punkte in der FIA Formel-3-Meisterschaft

Beim vierten Event der FIA Formel-3-Meisterschaft in Silverstone fährt HWA RACELAB Pilot Jake Hughes (Großbritannien) erneut in die Punkteränge. Im ersten Rennen am Samstag belegte der Spielberg-Sieger bei seinem Heim-GP Platz neun und sicherte seinem Team damit weitere zwei Punkte in der Meisterschaftswertung. Der Sonntag verläuft unglücklich für die Mannschaft aus Affalterbach. 

  • Platz 9 und DNF für Jake Hughes, Platz 21 und 26 für Keyvan Andres, Platz 22 und 20 für Bent Viscaal
  • Bent Viscaal: „Das Potential für ein besseres Resultat war auf jeden Fall da.“
  • Jake Hughes: „Es war mein schwächstes Rennwochenende in dieser Saison.“
  • Keyvan Andres: „Die Renn-Pace war grundsätzlich da und die Entwicklung des Fahrzeugs verläuft weiter positiv.“
  • Thomas Strick: „Alle drei sind mutig gefahren, dabei passieren dann auch mal Fehler.“
Weiter lesen